Absturz: PA-28 verliert Flügel im Anflug

Eine  PA-28 crashed am 4.4.2018 in der Nähe des Daytona International Airports. Beide Insassen des Embry-Riddle-Flugzeugs – ein Examiner und der Flugschüler – sind tot.

Mehrere Augenzeugen berichteten, ein Flügel hätte sich schon im Flug gelöst. Er schlug auf der anderen Seite der Straße auf.

Nach Angaben der Flugschule Embry Riddle fliegen Riddle Flugzeuge 400 Trainingsflüge täglich vom Daytona Beach International Airport, mit vier Flugzeugtypen: Cessna 172 Skyhawk, Piper Arrow, Diamond DA42 L-360 und einer Super Decathlon.

Zwischen 1990 und 1999 wurden nach Angaben der FAA 15 Menschen bei Abstürzen von Embry-Riddle-Flugzeugen getötet. Darunter sechs Todesfälle bei einer Kollision in der Luft im Jahr 1996. In einem dieser Vorfälle, 1998, stahl ein Student ein ERAU-Flugzeug um sich damit selbst zu töten. Ein anderer ERAU-Student starb 1996 bei einem Unfall mit einem Privatflugzeug. In diesem Jahrhundert gabe es einige weniger schwer wiegende Unfälle, aber noch keine tödlichen mit Riddle-Flugzeugen.

Aus Fluguntersucherischer Sicht ist die relevant Frage, warum sich der Flügel vom Flugzeug mit nur 1500 geflogenen Stunden bei einem normalen Anflug löste. Die Zeiten, in denen strukturelle Probleme bei Pipers und Cessnas auftraten, Flugzeugtypen, die seit mehr als einem halben Jahrhundert mehr oder minder unverändet unterwegs sind, sind nahezu null.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s