Landebahn Excursion

Eine Boeing 737-800 der Air India Express kam am 7.8.2020 bei der Landung am indischen Flughafen Kozhikode-Calicut von der Bahn ab. An Bord waren 174 Passagiere, 10 Kinder, 2 Piloten und 5 Cabincew. (Die Zahlen differieren noch leicht nach unterschiedlichen Quellen.). Lokale Medien berichten von 18 Toten, darunter die beiden Piloten. Flug 1344 startete am Flughafen Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten, um 10:15 UTC zum Flughafen Kozhikode-Calicut.

Nach Informationen des WTTC (World Travel & Tourism Council) wurde der Flug im Rahmen der Vande Bharat Mission durchgeführt, um im Ausland gestrandete Inder zu repatriieren. Viele der Passagiere wollten nach dem Verlust ihrer Arbeit aufgrund der Pandemie nach Hause zurückkehren.

Die Boeing flog aus Westen an und überflog um 13:42 UTC den Flughafen. Anschließend wurde ein Teardrop-Anflug auf die Landebahn 28 durchgeführt. Dieser Anflug wurde abgebrochen, und das Flugzeug flog anschließend einen Teardrop-Anflug auf die Landebahn 10. 

Um 14:11 UTC (19:41 Ortszeit) landete Flug 1344, überschoss das Landebahnende und stürzte eine Böschung hinab. Fotos von der Szene zeigen, dass sich die Flugzeugnase vom Rumpf getrennt hatte, nachdem das Flugzeug einen Hang hinunter schlitterte. Die Flugzeugtrümmer liegen etwa 35 Meter unterhalb der Bahn.

Wetter

Das Wetter zum Anflugzeitpunkt war schlecht. Eine Gewitterzelle hing über dem Flughafen Kozhikode-Calicut. Um 14:00 UTC wurden vereinzelte Wolken bei 300 und 1200 Fuß mit einigen Cumulonimbus-Wolken bei 2500 Fuß und eine geschlossene Wolkendecke bei 8000 Fuß gemeldet. Der Wind kam aus 260 Grad mit 12 Knoten. Die Sichtweite betrug 2000 m in Regen.

Laut ADS-B-Daten versuchte das Flugzeug etwa 20 Minuten vor der Landung einen Anflug auf die Landebahn 28, brach den Anflug jedoch bei etwa 2700 Fuß ab.

Die Landebahn 10/28 von Kozhikode ist 2845 Meter lang und bietet ILS-Anflüge für Landebahn 10 und 28 sowie VOR-Anflüge für beide Landebahnen. Zusätzlich ist ein NDB-Approach für die Landebahn 10 veröffentlicht. Keiner der Approaches war durch ein NOTAM nicht verfügbar.

Die Landebahn von Kozhikode

Der Flugzplatz hat eine einzige Landebahn auf einem abgeflachten Hügel. Die verfügbare Landedistanz (LDA) für beide Richtungen beträgt 2850 m. Der Landebahnstreifen reicht bis 60 m über die Schwelle hinaus. Nach der asphaltierten Oberfläche befindet sich ein Sicherheitsstreifen (RESA Runway End Safety Area) für die Landebahnenden mit den Abmessungen 93 m x 90 m. Die von der ICAO geforderte RESA-Länge beträgt 90 m, die empfohlene Länge 240 m. Nach der RESA folgt ein 35 Meter langer Abhang.

2 Gedanken zu “Landebahn Excursion

  1. Georg Leuthold 1. Oktober 2020 / 10:58

    bedeuet „teardrop“ hier auch Motoraufall (das würde ein Versagen von Gegenschub erklären).
    Wo setzte denn die Maschine auf, bei 20 knt.Rückenwind auf der 10, die aber knapp 3km lang gewesen wäre, falls die Landeschwelle getroffen wurde. Wegen der nassen Piste war Fahrwerksbremsen wenig wirksam.

  2. G.L. 1. Oktober 2020 / 11:02

    …und war ein Durchstarten wegen der 20 min holding pattern und folgendem Treibstoffmangel ausgeschlossen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.