Schöne Neue Welt

Ab Montag geht es weiter mit den Berichten zur British Science Week. Fürs Wochenende gibt es dafür einen Gastbeitrag von Dirk Reuper, Dipl.-Ing für Umwelttechnik. Der Text ist entstanden aus einem Vortrag der Veranstaltung: Smart Solutions 2022, veranstaltet von Fujitsu in Stuttgart.

(c) Fujitsu

Ointrachd hörd däs Kras waxe…*

Der Fußballverein Eintracht Frankfurt (SGE) hat mehrere Spielfelder neben der Rasenfläche im Waldstadion in Frankfurt. Diese Rasenflächen werden auch von anderen Vereinen genutzt, für Trainings und Nachwuchsmannschaften. Allerdings sind die Anforderungen der Nutzer an den Rasen unterschiedlich.

Allein die Bewässerung der Rasenfläche kostet rund 200.000 Euro pro Jahr. Das war dem Management zu viel und so entschloss man sich zur Kostenreduktion für eine Lösung mit Künstlicher Intelligenz: Mehr als 160 Messstellen der SGE Tochter Eintracht Frankfurt Digital sollen dafür kontinuierlich ausgewertet werden.

Die Kameras/Sensoren beobachten die Grasfarbe, den Wuchs und die Luftfeuchtigkeit. Diese Informationen werden dann mit dem Spielplan der jeweiligen Rasenfläche und der Wettervorhersage in einen Bewässerungsfahrplan für die 20 Gärtner enden.

Die Gras-KI

Zur Abfuhr des Grünschnitts sollen Transportroboter eingesetzt werden, weil man nun schon vorher weiß, was in den verschiedenen Flächen anfällt – nicht nur am Rasen, sondern auch bei Büschen und Sträuchern. Ebenso kann so die Menge des Mülls der Fans abgeschätzt werden. Alles in Abhängigkeit von der Jahreszeit und dem entsprechenden Wetter.

Als Beipack werden Kameras den Zuschauerbereich intensiver beobachten. Art und Umfang wird in einem Team besprochen, an dem auch Fan-Gruppen beteiligt sind.

Auch die Verteilung der Zuschauer vor dem Stadion/Kassenbereich soll mit Ampelanlagen gesteuert werden. Ebenso wird die Auslastung an den Kiosken, bei Toilettenanlagen und dem Parkleitsystem berücksichtigt.

Willkommen in der New World (c) Fujitsu

Das Parkleitsystem wird dann mit der Verkehrssteuerung der Zufahrtsstrassen gekoppelt, „Winkemännchen“ werden dann nur wenig gebraucht, weil mein Zielparkplatz alle paar Sekunden bestimmt wird – die „kollisionsarme“ Zufahrt miteingeschlossen…


* 🙂 Zur Überschrift: Ich habe sie als Nicht-Hesse verstanden. Wer eine Übersetzung braucht, bitte mailen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..