Rätsel für Luftfahrer :-)

Dieses NOTAM* prangte unübersehbar gestern an der Glastüre zum Vorfeld am Flugplatz Egelsbach.

NOTAM = Notice to Airmen.
NOTAMs sind Anordnungen und Informationen über temporäre oder auch permanente Änderungen der Aeronautical Information Publication, die für einen geordneten, sicheren und flüssigen Flugverkehr wichtig sind. (Wikipedia
)

Was genau fällt dem geneigten Leser da auf?

Hier gibt es den Inhalt nochmal etwas leserlicher im Original (Ausschnitt):

Kleiner Hinweis:

EDFE, also der Flugplatz Egelsbach, und seine Umgebung liegen auf 385 Fuß.

Antworten – gerne mit Humor – werden als Kommentar veröffentlicht. 🙂

4 Gedanken zu “Rätsel für Luftfahrer :-)

  1. Mir wäre wohl kaum etwas aufgefallen, wenn dieses NOTAM nicht hier veröffentlicht worden wäre. 😦
    Sei’s drum. Wahrscheinlich steht der 407 ft hohe Kran in einer Talsenke, die 267 ft unterhalb des RWY von EDFE liegt. 🙂

  2. Werner Pfändler hat recht, da muss wohl jemand ein großes Loch gegraben haben, bevor er den Kran da reingestellt hat.
    Der Platz und die Umgebung liegen, wie oben beschrieben auf 385 Fuß über Null. Das entspricht in etwa 118 Meter über Null. Wenn man nun auf 118 Meter Höhe einen Kran von 407 Fuß Höhe drauf stellt, dann ergibt sich (118 + 407) 525 als Ergebnis. Also doch alles richtig, oder 🙂

    Nun ja, Fehler passieren. Jeder macht Fehler. Doch manchmal erkennt man an den Fehlern, die passieren, dass es keine Flüchtigkeitsfehler sind, wie wir sie alle täglich machen, sondern dass es am nötigen Wissen — dem basic understanding — fehlt, und die Sorgfaltspflicht nicht genügend Beachtung findet.

    Der email an der Glastüre ist zu entnehmen, dass das NOTAM von der Flugleitung in EDFE erstellt wurde. Wohl leider ohne es von einer zweiten fachkundigen Person überprüft zu haben. Leider hat dann das NOTAM Office der DFS den offensichtlichen Fehler nicht aufgefangen.

    Für das NOTAM Office habe ich Verständnis, denn erstens sollte dem Aufgeber getraut werden, und zweitens kann das NOTAM Office nicht Ortskenntnis für jeden Flugplatz haben.

    Von der Flugleitung in EDFE erwarte ich allerdings mehr.
    Hier gab es über Jahrzehnte immer exzellente Qualität. Doch dann kam ein neuer Eigentümer.
    Seither ist alles teurer geworden. Als Ausgleich dafür gibt es jetzt schlechten, unfreundlichen Service und immer häufiger eben auch grenzwertige Qualität.
    Warum ist das so?
    Als Kunde bemerke ich, dass die altgedienten Mitarbeiter weglaufen und durch junge, unfreundliche und inkompetente ersetzt werden.
    Die Arbeitsbedingungen scheinen also nicht mehr zu stimmen.
    Durch den Verlust an Know-how und Erfahrung sinkt die Qualität ohnehin; also auch, wenn man junge, qualifizierte neue Mitarbeiter einstellt.
    Doch auf die Qualifikation scheint hier nicht mehr geachtet zu werden.
    Das merken die Kunden schon lange.
    Viele gehen weg. Der Platz bietet plötzlich auch alt eingesessenen Flugplatznutzern keine Heimat mehr. Nachdem der freundliche Umgang gestorben ist, stirbt nun auch die Qualität und unweigerlich als Nächstes die Sicherheit.
    Der Platz wird „abgewickelt“. Ob das das Ziel ist?
    Dieses NOTAM ist ein Zeichen. So unscheinbar und unwichtig, wie es vielleicht war, beschreibt es dennoch den Zustand recht treffend.

  3. Füße im Meter umzurechnen bringt schonmal Übersicht; wogegen die Umrechnung 545Ft/407Ft = 1,34 stuss bedeutete.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..