Weihnachtstipp 8-19: Was der menschliche Körper kann…

… und was er nicht kann, das ist Thema in: Am Tag zu heiß und in der Nacht zu hell. Der Weltraum-Medizinprofessor Hanns-Christian Gunga beschreibt in seinem Buch die Grenzen des menschlichen Lebensraumes und untersucht die Auswirkungen moderner Umweltbedingungen.

Linienpiloten, die sich etwas mehr mit ihrem Beruf befassen als "nur" mit dem Handling des Flugzeugs, ist der Professor von Seminaren und Vorträgen bestens bekannt. 

Gunga begleitete zudem als Wissenschaftler zahlreiche Forschungsreisen auf unterschiedlichen Kontinenten, einschließlich der Arktis, neben einigen Raumfahrtmissionen.

Titel (c) Rowohlt

Weiterlesen

Europäische Fly-Ins 2020

Cirrus Flugzeuge sind einmotorige Kolbenmotorflugzeuge mit einem Fallschirm als Rettungssystem. Bekanntestes davon ist vermutlich die SR22 mit ihrem eiförmigen Rumpf.

Der ursprünglich amerikanische Hersteller, mittlerweile in chinesischer Hand (CAIGA), bemüht sich auch nach dem Verkauf seiner Flugzeuge um seine Kunden und verfügt über eine Community der Cirrus-Eigner (COPA).

Weiterlesen

Weihnachtstipp 7-19: Physik als Comic

Stimmt nicht ganz. Eher: ein Physiker als Comicfigur. Aber das könnte in die falsche Richtung leiten, denn das Buch über einen großen Physiker unserer Zeit, über Stephen Hawking, ist durchaus ernst gemeint. Aber eben gezeichnet.

Hawkings Buch: Eine kurze Geschichte der Zeit wurde weltweit Millionenmal verkauft.

Ein Kritiker schrieb einmal, es sei wohl das meist verkaufteste Buch, dass die wenigsten bis zum Ende gelesen hätten.

Abbildungen: (c) Rowohlt

Weiterlesen

Weihnachtstipp 6-19: Von der Wassermühle bis zur DNA-Manipulation

Eine Geschichte von Morgen war der Untertitel des genialen Buches von Yuval Noah Harari. Ein Buch, das sich mit der Zukunft der Menschheit befasst und seit 2017 ein Pflichtbuch für jeden Weiterdenker ist.

Auf Flugundzeit wurde es genau deshalb (bisher) nicht besprochen, weil es hier mehr um Geheimtipps, um außergewöhnliche Tipps geht, als der 100 und ersten Wiederholung einer Buchbesprechung. flugundzeit-Leser und Piloten haben – wie ich aus Diskussionen weiß, den Homo Deus auch so gelesen. 🙂

Weiterlesen

Tür zu beim Helifliegen

Die Amerikanische Flugunfalluntersuchungsbehörde NTSB fordert, dass bei Hubschrauber-Rundflügen mit Passagieren künftig die Türen geschlossen sind.

Diese Empfehlung basiert auf der Überprüfung des Unfalls vom März 2018, bei dem fünf Passagiere im New Yorker East River ums Leben kamen. Flugundzeit berichtete hier.

Weiterlesen

Weihnachtstipp4: Anaximander und sein Erbe

Das ist zwar nur der Untertitel des neuen Buches von Carlo Rovelli, aber weil er so schön ist, kommt er eben auf die Titelzeile. Eigentlich geht es um die Anfänge des Wissens, der Wissenschaft.

(c) Rowohlt Verlag

Man könnte mir zu Recht vorwerfen, dass ich einen Hang zu Rovellis Büchern habe. Stimmt. Physiker verstehen sich eben meist sofort und gründlich. 🙂 Und wenn sie dann auch noch ihr Wissens in vergnüglicher Weise der Allgemeinheit weitergeben, verbindet das noch mehr.

Weiterlesen

Weihnachtstipp2-19: Leben auf der Erde

Saatgutkataloge von Nutzpflanzen, Anfang 19. Jahrhundert.

In flugundzeit geht es normalerweise eher um das (künftige) Leben auf dem Mond oder dem Mars. Die Sache mit dem gesunden Geist (Voraussetzung fürs Fliegen) und dem Zusammenhang mit dem gesunden Körper ist ebenso ein wiederkehrendes Thema.

Weiterlesen

Wenn die Sonne stürmt

In diesem Bild ist die Erde der Punkt links vom Bild und der große Bogen um sie herum ist der magnetische Bogenschock unseres Planeten. Das wirbelnde Muster rechts ist die Vorbebenregion, in der der Sonnenwind in Wellen zerbricht, wenn er auf reflektierte Partikel des Bugstoßes trifft. Das Bild wurde mit dem Vlasiator-Modell erstellt, einer Computersimulation, die an der Universität Helsinki entwickelt wurde, um die magnetische Wechselwirkung der Erde mit dem Sonnenwind zu untersuchen. Bildnachweis: Vlasiator-Team, Universität Helsinki
Die Erde ist der kleine Punkt links im Bild und der große Bogen um sie zeigt die magnetische Bogenförmige Schockwelle (Bow shock) unseres Planeten. Das wirbelnde Muster rechts ist die Vorbebenregion, in der der Sonnenwind in Wellen zerbricht, wenn er auf reflektierte Partikel der Bugstoßwelle trifft.
Das Bild wurde mit dem Vlasiator-Modell erstellt, einer Computersimulation, die an der Universität Helsinki entwickelt wurde, um die magnetische Wechselwirkung der Erde mit dem Sonnenwind zu untersuchen.
Bildnachweis: Vlasiator-Team, Universität Helsinki
Weiterlesen