Kamchatka Absturz

Der Flug von Petropawlowsk-Kamtchatski nach Palana (Russland) endete für 22 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder einer Passagiermaschine der Kamchatka Airlines vermutlich tödlich. Flug PTK251 verschwand am 6.7.2021 vom Radar um etwa 15 Uhr lokale Zeit. Die Kommunikation mit der AN-26, Registrierung RA-2608, brach vor der Landung ab.

Weiterlesen

B737-Absturz vor Hawaii

Eine Boeing 737-200, Registrierung N810TA, der Fluggesellschaft Transair/Rhoades Aviation, sollte am 2.7.2021 von Honolulu nach Kahului, Hawaii, als Frachtflug fliegen. Die Crew bestand aus 2 Personen: Kapitän und Co-Pilot. Nach dem Start von der Landebahn 08R in Honolulu brach die Crew den Steigflug in etwa 2000 Fuß (600 Meter) ab und meldete, dass eines der beiden Triebwerke (JT8D) ausgefallen sei.

Weiterlesen

Currency! Currency! Currency!

Bei 15 Prozent weniger Fallschirmsprüngen in den USA in 2020 verglichen mit 2019 ist die Zahl der Incidents ähnlich hoch, also prozentual gestiegen. (c) USPA

Currency, wenn man nicht die Währung meint – ist schwer zu übersetzen. Current zu sein bedeutet, dass man mental und physisch so fit und gut vorbereitet ist, dass man auch schwierige oder Notsituationen entsprechend meistern kann. Was in der Luftfahrt damit einher geht, ist die Aussage: „Be ahead of the airplane„, die man ebenso nicht wortwörtlich übersetzen kann, vielleicht mit: Herr/Frau der Lage zu sein, zu agieren und nicht auf die Bewegung oder Lage des Luftahrtgerätes zu reagieren.

Weiterlesen

Kuriose Mid-Air-Collision

So ein Titel wäre normalerweise unpassend bei jedem Flugzeugunfall. In diesem Fall ist keinem Menschen etwas passiert, die beiden Flugzeuge aber und der Ablauf waren so absurd, dass selbst CBS in den Hauptabendnachrichten mit Norah O’Donnell ausführlich berichtete.

Am 12. Mai 2021 um 10 Uhr 24 Ortszeit stießen im Anflug auf Denvers Centennial Airport ein Metroliner (Key Lime Flug 970) und eine viersitzige Cirrus SR-22 zusammen. Der Metrolinerflug mit nur dem Piloten an Bord war ein Überführungsflug.

Weiterlesen

Wie wir künftig leben werden

(c) FMX20201

Ein iPad gab es lange schon vor Steve Jobs’ erster Präsentation – im Star Trek Film, auch die Rakete zum Mond flog in Jule Verne’s Büchern bereits 1865. Science Fiction und technische Entwicklungen beeinflussen sich wechselseitig. Am bestem sieht man das, wenn Virtuell und Special Effect Genies ihre Künste vorführen und sich dabei hinter die Kulissen schauen lassen.

Weiterlesen

Vergnügen mit Mathe


Mathematischer Biologe – diese seine Berufsbezeichnung, so Kit Yates, sei für viele Menschen abschreckend. Für ihn aber ist die Mathematik, oder besser deren Anwendung im Alltag, das Spannendste, was er sich vorstellen kann.

Und deshalb beschreibt der Professor der University of Bath in England in einem Buch mit vielen anschaulichen Beispielen „mathematische Geheimnisse hinter Alltagsphänomenen“.

Im Original heißt der Titel reißerischer: The Maths of Life and Death. (c) Bild: Piper Verlag, Zitattexte: Kit Yates

Weiterlesen

Michael Collins

Michael Collins im Theatre in the Woods während Oshkosh 2019
(c) Helga Kleisny

Am 28.4.2021 ist der für einige Mondumrundungen „einsamste“ Mensch der Welt mit 90 Jahren gestorben. Michael Collins war der „dritte“ Mann bei der Apollo 11 Mission. Während Neil Armstrong und Buzz Aldrin (mit dem ich vor Jahren ein gemeinsames unvergessliches Mittagessen erleben durfte) ihre Geschichtsbücherreife Mondlandung hinlegten, wartete Collins geduldig in der Umlaufbahn auf die Rückkehr seiner Fellow Astronauts.

Weiterlesen

Aufsetzen beim Abheben

Absichtlicher Tailstrike (Test) eines A330, kein A320. (c) Airbus

So manchen Leser von flugundzeit nervt sicher, dass man bei Flugunfällen anfangs stets nur wenige Fakten hat und die genaue Unfallursache, wenn überhaupt, oft erst Jahre später von den offiziellen Stellen bekannt gegeben wird.

Nun liegt der Abschlussbericht zu einem Tailstrike (Aufsetzen des Hecks beim Abheben) eines A320 in Mailand aus 2017 vor. Flugundzeit nimmt dies zum Anlass, die Ursache mit mehr Hintergrundwissen zu schildern.

Weiterlesen

Reisen, wohin?

(c) flugundzeit

Als alle Welt vor dem Jahreswechsel erklärte, wie froh er/sie /es sei, dass das Jahr 2020 endlich vorbei sei und nun alles gut werde in 2021, konnte ich nur den Kopf schütteln. Warum genau sollte es „besser“ werden – nur, weil sich die Jahreszahl ändert?

Weiterlesen

Google Earth + 24 Mio Bilder

(c) ESA

In Zusammenarbeit von Google Earth, ESA, der Europäischen Kommission, der NASA und der amerikanischen Behörde US Geological Survey wurden 24 Millionen Satellitenbilder aus den letzten 37 Jahren in eine neue Ebene von Google Earth eingebettet.
Damit lassen sich nun Veränderungen auf der Erde im Zeitraffer nachverfolgen.

Weiterlesen