Flug nach Cedar Key

Unbewohnte Inseln westlich von St. Pete. Alle Fotos (c) flugundzeit

Die Florida Keys – eine Inselkette ganz im Süden – sind ein Standardreiseziel von Floridabesuchern; insbesondere natürlich Key West, der Paradiesvogel unter den Inseln. Mit ganz eigenem Flair: ein wenig Südfrankreich, viel USA, ein wenig Berlin und ein Schuß Bahamas.

Als ich als (junger) Softwareingenieur an der Ostküste arbeitete, war das ein beliebtes Wochenendziel mit Arbeitskollegen, die vierstündige Autofahrt und Stau mitinbegriffen. Hinfliegen ist heute da schon besser.

Ziel Cedar Key

Weiterlesen

Sun ’n Fun 2019

Der (ansonsten eher verschlafene) Lakeland Linder Airport zur Sun ’n Fun. Foto aufgenommen aus einer T-6 des Aeroshell Teams. Mehr dazu im nächsten Beitrag. (c) flugundzeit

Wie erwähnt, ist das Wetter dieses Jahr wieder einmal nicht so ganz dem Titel der Veranstaltung entsprechend. Das ist wichtig weil – es sich um ein Flugveranstaltung handelt und da nunmal vieles von Sonne, keine Wolken und keiner niedrigen Wolkenuntergrenze abhängt. Nicht nur die Qualität der Fotos.

Weiterlesen

Ethiopean 737 Max Crash: Der Preliminary Report

Nun ist er veröffentlicht von der ECAA (Ethiopia Civil Aviation Authority), der Preliminary Report und im Gegensatz zu den voran gegangenen Pressemeldungen der Airline dazu (siehe vorherigen Beitrag) stellt der offizielle Untersuchungsbericht schon im Executive Summary explizit fest, dass die Piloten die Kontrolle über das Flugzeug verloren.

Weiterlesen

Satellitenabschuss – Die Welt wacht auf

Flugundzeit war das einzige Medium, das, statt die Jubelmeldung des indischen Präsidenten ohne Nachzudenken weiterzuverbreiten, gleich zu Beginn eine kritische, realistische Einschätzung zur Sachlage gab.

Nun hat sich NASA Administrator Jim Bridenstine kritisch und warnend zu Wort gemeldet. Daraufhin stapft die Presse auch in Deutschland brav hinterher und findet den Satellitenabschuss nun doch „furchtbar“ und „gefährlich“. Nee nicht doch.

Weiterlesen

Boeing 737 Max und kein Ende

Nachdem Boeing letztes Wochenende zunächst Piloten von fünf Airlines die neue MCAS Software im Simulator testen ließ, stellte der Flugzeughersteller die Änderungen am Mittwoch mehr als 200 Stakeholdern zur Diskussion um die 737 Max wieder in die Luft zu bringen.

Die Änderungen sehen vor, dass das MCAS nun Daten von beiden AOA (Angle of Attack) Sensoren verwendet und nur noch einmal eingreift. Der Eingriff ist auf maximal 10 Sekunden nun auch zeitlich begrenzt und MCAS schaltet sich ab, wenn die AOA-Daten um mehr als 5 Grad voneinander abweichen — beim Lion Air Absturz waren es mehr als 20 Grad.

Weiterlesen

Indien erzeugt Weltraummüll

…so sollten die Überschriften lauten und nicht: Indien präsentiert eigenes Satelliten-Abschuss-System… Auf dem Weg zur Weltraum-Macht und so weiter.

Nein. flugundzeit wird nicht politisch, der Tenor bleibt weiterhin auf der Technik. Aber wie kann man von Weltraummacht schreiben, wenn jemand so verantwortungslos handelt, nur um sich mit seinem vermeintlichen Können zu brüsten?

Weiterlesen

Das Periodensystem wird 150

Jahre alt. Es auswendigzulernen war einer der furchtbarsten Tasks während meines Physikstudiums. Aber die Zusammenhänge der Elemente zu sehen, macht für das Verständnis der Elemente durchaus Sinn. Mark Lorch, Professor of Science Communication and Chemistry an der University of Hull in England, schrieb zum Methusalem-Geburtstag einen wunderschön bebilderten Artikel.

File 20181211 76968 1lsh5rp.png?ixlib=rb 1.1
Theodor Benfey’s spira table (1964).
DePiep/Wikipedia

Weiterlesen

Der Himmel ist rosa*

(c) Maria Batlle & The Abingdon Co.

Frauen in der Luftfahrt gibt es noch immer zu wenig. Wir sind Raritäten, die bestaunt, belächelt oder sehr oft zunächst nicht ernst genommen werden. Aber wer sich fachlich durchsetzt, unbeirrt ihren Ausbildungsweg geht und ihren Traum trotz aller Widrigkeiten verwirklicht, diese Frau wird sich auch in einer Männerdominierten Umgebung durchsetzen.

Weiterlesen

TV-Tipp: Mond

Der Januar 2019 steht bei ARTE im Zeichen des Mondes. Vor 50 Jahren landeten die Amerikaner auf dem Mond, in diesem Monat die Chinesen. Zeit zu feiern.

Winter of Moon nennt Arte etwas sperrig und unidiomatisch seinen Schwerpunkt. Im Arte-Magazin gibt es dazu zwei lesenswerte Interviews: eines mit dem Generaldirektor der ESA, Jan Wörner, und ein weiteres mit dem Musiker Jean Michel Jarre.

Wir wollen nicht wieder zurück zum Mond –
wir wollen vorwärts zum Mond…
(Jan Wörner)
Weiterlesen