Citation Absturz in der Ostsee III + IV

Nach Medienberichten 😉 , (die ich nicht verifizieren kann), war ein älterer Familienangehöriger der Pilot der Citation. Die im Beitrag II gestellte Frage bleibt, warum der Pilot nach Erkenntnis von Druckproblemen nicht sofort die Sauerstoffmaske aufgesetzt und den Flug abgebrochen hat…


IV

In einer Kommentar-Antwort, (die ich, wie den Originalkommentar auf Wunsch des Verfassers gestern auch wieder gelöscht habe – der Ursprungs-Kommentar war herabsetzend für den toten Piloten) hatte ich bereits geschrieben, dass der Pilot, wenn er tatsächlich nicht im Cockpit war, dann vermutlich seinen Familienangehörigen Zuhilfe geeilt ist, um deren Masken anzulegen oder sie einzuweisen.

Weiterlesen »

Citation Absturz in der Ostsee II

Die Fakten zum Absturz – soweit bekannt – stehen hier. Nun folgt die üblich notwendige Richtigstellung zum Internet-Geschreibsel mancher Autoren.

Der ominöse Absturz einer Cessna in der Ostsee gibt Rätsel auf: Der Privatjet war mit vier Passagieren unterwegs vom südspanischen Jerez nach Köln, als er aus unbekanntem Grund den Kurs änderte. Vor der Küste Lettlands stürzte das Flugzeug dann ins Meer.

Zitat: Die Welt Online, 5.9.2022

Liebe KollegInnen: Wenn Luftfahrt nicht eure Expertise ist, hört bitte auf, dümmliche Vermutungen in die Welt zu setzen.

Weiterlesen »

Citation Absturz in der Ostsee

(c) flightradar24

Am 4.9.2022 stürzt eine Citation II mit der österreichischen Kennung OE-FGR in die Ostsee. Der Flug startete um kurz vor 15 Uhr lokale Zeit in Jerez (Spanien) und sollte nach Köln führen. Der Pilot soll gegenüber der Flugsicherung Druckprobleme gemeldet haben (Druckabfall?). Der Funkkontakt brach bereits über Frankreich ab. Die Maschine flog ab Köln in einer geraden Fluglinie bis zum Absturz in der Ostsee. Der Absturz erfolgte in einer Abwärtsspirale.

Weiterlesen »

Oshkosh 22 – 6 Fotostory

Noch einige Fotos, die ich nicht in den Beiträgen eingesetzt habe.

Für jeden zugängliche Seite im Netz, die den gerade stattfindenden Flugverkehr weltweit zeigt. Wenn man hineinzoomt, kommt man bis auf den einzelnen Flieger. Das zeigte mir ein NORAD-Mitarbeiter. Das sind die diejenigen, die Abfangjäger losschicken, wenn man als Pilot in eine Sperrzone einfliegt. Weil das aber oft, oder meist, unabsichtlich passiert, und die Jungs da nicht gleich schießen wollen, wird am Boden auch über solche Seiten zunächst geprüft: wer, woher, wohin und im weiteren ein Telefonat an den Abflughafen zur Einschätzung welche Maßnahmen ergriffen werden müssen.
Weiterlesen »

Oshkosh 2022: Facts and Figures. Alle Links auf FuZ.

(c) flugundzeit

Besucherzahlen: Rund 650.000 – ein Rekord (bisherige Marke: 642.000 im Jahr 2019) und 7 Prozent über der Besucherzahl von 2021 (608.000).  

Flugzeuge insgesamt: Mehr als 10.000 Flugzeuge landeten auf dem Wittman Regional Airport in Oshkosh und anderen Flughäfen in Ost-Zentral-Wisconsin. Allein auf Wittman wurden in den 11 Tagen vom 21. bis 31. Juli 18.684 Flugzeuge gezählt, was einem Durchschnitt von etwa 121 Starts/Landungen pro Stunde entspricht, wenn der Flughafen geöffnet ist.

Weiterlesen »

Oshkosh 22-5 Die echten Top Gun Piloten

Für meine fliegerische Generation, die mit dem ersten Top Gun Film aufwuchs und damals etliche Zitate aus dem Film auswendig kannte und auch den realen Hintergrund zum Film aus allen Quellen aufsog – ich war sogar einmal in Miramar, weil ich die Location unbedingt sehen wollte – ist es natürlich ein Muss, die realen Vorbilder für die Filmcharaktere kennenzulernen. Viper gab und gibt es tatsächlich! Und auch Maverick (Tom Cruise) ist einem realen Top Gun Piloten und Instructor nachempfunden.

Moderator und current Instructor Rolof ganz links. Call Signs der Teilnehmer des Podiums
v.l.n.r.: Viper, Duke, Irish, Bio, Bozo.
Weiterlesen »

Oshkosh 22-4 Her mit den Piloten und Flugsicherung (ATC)

Der Eco-Liner von Boeing. Sucht Piloten wie viele andere Flugzeuge, 🙂

Deutsche Airlines haben den Schuss noch immer nicht gehört. In den USA wird man bereits verfolgt, auf Schritt und Tritt umgarnt und mit potentiellen Benefits zugeschüttet, wenn man nur das Wort „ATP“ flüstert. Ein Mensch (m,w,d) mit ATPL, der Linienflugzeuge fliegen darf und kann, ist hier ein hoch gehandeltes Gut. Das gilt sogar bei Ausländern im Moment, die ein Visum benötigen. Alles kein Problem. Vermutlich muss es den europäischen Airlines personalmäßig noch schlechter gehen (geht das?) bevor sie erkennen, dass ihnen die wertvolle Substanz zum Firmenerhalt weg driftet.

Weiterlesen »

Oshkosh 22-2 Der Beginn

Airshows, super spannende Seminare, Abendveranstaltungen, jede Menge Luftfahrt zu gucken und interessante Begegnungen an allen Ecken und Enden – wo soll ich da noch die Zeit her nehmen, zu publizieren? 😉 Aber die Fairness gebietet es und so sitze ich wieder mal bei zugiger Air-Condition im verdunkelten Raum statt draußen in der schwülen Sonnenbrandhitze und versuche, einen kleinen Einblick in die wundervolle Welt der Luftfahrt zu vermitteln.

Weiterlesen »

Oshkosh – einfach unvergleichlich (1)

Unlike anything else ist der Claim von AirVenture 2022. Besser kann man es (nicht einmal ich 😉 ) – nicht beschreiben. 

Alle Zitate des Beitrages sind aus der Begrüßung von CEO Jack Pelton an die Besucher und Teilnehmer des Events. Bemerkenswert ist, dass er explizit die internationalen Besucher anspricht, die ja zwei Jahre lang aus Corona-Einreise-Lockdown-Gründen nicht teilnehmen durften.

Weiterlesen »