PIA A-320 Crash

Ein PIA (Pakistan International Airlines) A320-200 mit der Registrierung AP-BLD stürzte am 22.5.2020 ab. Flug PK8303 sollte von Lahore nach Karachi (Pakistan) mit 90 Passagieren und 8 Besatzungsmitgliedern fliegen. Die Piloten hatten den ersten Anflug auf Karachi wegen eines Problems mit dem Ausfahren des Bugfahrwerks abgebrochen und den Go-Around eingeleitet.

Während des zweiten Anflugs auf die Landebahn 25L, im linken Gegenanflug, requestete die Crew einen sofortigen Kurswechsel nach links direkt zum Flugplatz. Grund: der Ausfall beider Triebwerke.

Zurzeit gibt es unterschiedliche Meldungen und Bilder, ob die RAT (Ram Air Turbine) ausgefahren war. Die Rat dient als Notstromaggregat und Hydrauliklieferant für eines der drei Hydrauliksysteme. Beim A320 fällt sie automatisch heraus, wenn beide Triebwerksgeneratoren ausfallen. Die Rat besteht aus einem Propeller, der durch den Fahrtwind angetrieben wird, und versorgt nur die essentiellen Stromverbraucher.

Nach dem Mayday Call gab der Turm sofort die Freigabe zur Landung auf beide verfügbaren Landebahnen (25L oder R). Der Airbus A320 verlor an Höhe und traf auf ein Wohngebiet namens Model Colony mit mehrstöckigen Betongebäuden östlich des Flugplatzes und ging um 14:40 Local (09: 40Z) in Flammen auf.

Auf dem Boden, in der Nähe der Position N24.9116 E67.1881, sollen 25 Häuser durch den Absturz in Brand oder anderwertig demoliert worden sein.

Die Anzahl der Toten ist am 23.5.20 mit 97 Toten aus dem Flugzeug bekannt gegeben worden, zudem 2 Überlebende aus dem Flugzeug. Über die Anzahl der Toten und Verletzten am Boden ist noch nichts offiziell bekannt.