Zeige Robotern Deine Sicht der Welt

Für Poesie, Gedichteschreiben oder Gedankenzusammenhänge verstehen sind Roboter bisher nicht primär bekannt. Das kann sich ändern, man muss es ihnen nur beibringen.

Auf der Website „poetry for robots“ kann man auf ein Bildchen seiner Wahl klicken und dann 20 Wörter oder 150 Buchstaben eingeben, die Roboter als Gedicht und als Metapher zu dem Bild interpretieren.

Die Schönheit des Fliegens, die Lust am Fallschirmspringen: Was erfreut Dich am Leben? Schreibe es dem Roboter und er wird es durch Dich lernen.

Auf der Webvisions Konferenz in Chicago im September wird das Ergebnis dann mit Wortsuchen durch Besuchern aufgeführt. Dieses Experiment zu Metadaten und Metaphern soll zeigen, was die Roboter aus unseren Gedichten und Gedanken zu den Bildern gelernt haben; soll das Verständnis von Robotern an unserer Sicht der Welt wecken.

Wird eine Suche nach „Augen“ ein Bild des Sternenhimmels ergeben?