Sun ’n Fun 2017: Spring Break for Pilots

sunnfun-a-13

It’s that time of year again! Die erste Flugmesse im Jahr, in Florida, diesmal parallel zur Aero in Friedrichshafen. Nicht ganz einfach für Hersteller, die auf beiden Events sein müssen und für die Besucher aus Deutschland erst recht nicht. Einige zumindest, die ich heute getroffen habe, haben sich für Florida entschieden.

Die Wasserflieger sind bereits letztes Wochenende statt des angestammten Platzes auf Kermit Weeks‘ Gelände von Fantasy of Flight am Lake Agnes zur Seaplane Base nach Tavares am Lake Dora geflogen. Auch der beliebte Wassermelonen „Bomb“ Drop wurde da weitergeführt. Das ist spannend, zum Zusehen von unten (das Ausharren in der prallen Sonne lohnt sich) aber noch viel mehr, wenn man in einem der am Wettbewerb teilnehmenden Flugzeuge sitzt. Was ich vor Jahren einmal konnte und zwar mit Bill Booth und seiner Frau in seiner Lake. Atemberaubend – wann genau wirft man die Wassermelone aus dem Fenster, wohin treibt sie die anfängliche Eigengeschwindigkeit des Flugzeugs und der Wind während des Falles und wie genau traf sie die Boje. Oder besser: wie weit weg ist sie von der Boje.

Letztere Messungen sind nicht sehr akkurat, geschätzt würde es eher treffen als gemessen. Aber es geht vor allem um die Herausforderung und den Spaß dabei. Und auch die Bewertung vom Boot aus ist nicht ganz so einfach wie die Wertung beim Weitspringen. Der Sonnenbrand dabei ist ebenso garantiert.

Heute war Pressetag, also der Tag vor der offiziellen Eröffnung. Eine gute Gelegenheit, Kollegen und andere Piloten in Ruhe zu treffen und sich auszutauschen. Bei über 30 Grad und brutaler Luftfeuchtigkeit trotzdem schön!

Bilder zum Ansehen:

Aero Shell Team

Lautsprecheransage-Turm

Anmarsch der Air Traffic Controller zum Gruppenfoto

Der Flieger ist eine XA42, der Pilot links (Tim Tibo) fliegt hauptberuflich Airbus A330/A340. Aber er kann mehr als „nur “ einen Airliner geradeaus steuern. Was denn wäre: Buschfliegen, Wasserfliegen, Fallschirmspringen und sich auch kopfüber durch die Luft bewegen, wenn das Flugzeug und der Luftraum passen.

Radial Engine – sieht sie nicht super aus?

Auch das ist Sun ’n Fun Gelände


Hier geht’s zum Sun ’n Fun Bericht aus 2015

Sun ’n Fun Bericht aus 2014

Sun ’n Fun Bericht aus 2013

Alle Fotos: H. Kleisny

Ein Gedanke zu „Sun ’n Fun 2017: Spring Break for Pilots

  1. Pingback: Mehr Impressions von der Sun ’n Fun – flugundzeit

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.